shady · café · restaurant

Shady, Café, Restaurant

Restaurant

Restaurant

Kochbuch

Die meisten Geschäfte im Westen, die Lebensmittel aus dem nahen Osten anbieten, führen vor allem Produkte, die aus dem Libanon stammen oder dort verwendet werden. Dies ist zum einen auf die traditionelle Rolle der Libanesen als Geschäftsleute und Importeure zurückzuführen, zum anderen auf das hohe Ansehen, das libanesische Produkte in der arabischen Küche genießen. Die vielfältigen Einflüsse, die das Land geformt haben, haben auch seinen Gerichten, sowohl was Zubereitung als auch Präsentation betrifft, eine kosmopolitische Note verliehen. Obwohl man viele dieser Gerichte auch in den Nachbarländern Syrien, Palästina und Jordanien – und in Varianten in Ägypten und der Türkei – findet, ist vieles von dem, was wir heute im Westen als »nah-östliche« Küche schätzen, durch den libanesischen Geschmack aufbereitet und verbessert worden.

Einige typische Zutaten und Produkte welche die libanesische Küche ausmachen:

Bulgur

Ein vorgekochter, gegarrter Hartweizen, fein, mittelfein und grob geschrotet erhältlich. Man bekommt ihn auch ungeschält (Vollweizen). Feinkörniger Bulgur wird zur Zubereitung von Kubba und Tabbula verwendet, mittelfeiner für Füllungen und Eintöpfe wie zum Beispiel Imdjadra.

Brot

Der allgemeine arabische Begriff Chubz wird für viele Brotsorten benutzt, von den bekannten kleinen runden Fladen über große Vollweizenfladen bis zu Sorten, die mit Sesam bestreut sind. In ländlichen Gebieten backen die Menschen ihr Brot zu Hause in Lehmöfen, in Städten und Dörfern ist dies Aufgabe des Bäckers. Brot wird im Libanon zu allen Mahlzeiten in großen Mengen verzehrt.

Hummus

Bezeichnet sowohl die ganzen Kichererbsen als auch die Paste, die aus pürierten Kichererbsen, Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Kräutern und Gewürzen hergestellt und als Mazza oder als Beilage zu gegrillten Gerichten wie Huhn, Shish Kebab oder Schawarma serviert wird.

Tahina

Paste, die aus geröstetem und gemahlenen Sesam, Olivenöl, Zitronensaft und Knoblauch bereitet wird. Diese Grundzutat der libanesischen und arabischen Küche kann zu Hause hergestellt werden, wird aber meist fertig zubereitet in Gläsern (besser in Dosen) verkauft. Man verwendet sie für Dips und andere Gerichte, doch sie ist auch pur als Dip sehr schmackhaft.

Dies ist, selbstverständlich platzhalber, nur eine ganz kleine Auswahl von Produkten. Vieles ist nicht erwähnt wie auch die Kräuter, die einen wichtigen Platz in der libanesischen Küche einnehmen und die Getränke.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns sehr, Sie bei uns im Restaurant Shady verwöhnen zu dürfen und selbstverständlich auch Fragen zu beantworten.